Planung von Kartoffellagerhallen

Die steigende Anforderung des Handels und der Verbraucher führen dazu, dass Kartoffelanbaubetriebe sich höheren Anforderungen in Sachen Qualität und Absatzkontinuität stellen müssen.

Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, entscheiden sich marktorientierte Betriebe für die Planung und den Bau einer Kartoffellagerhalle, wobei zukünftige Entwicklungsmöglichkeiten des Betriebes berücksichtigt werden müssen.

In der Regel finden Stahlhallen oder Stahl-Holzhallen Verwendung. Wichtig ist eine Planung, die die zu erstellende Halle an die meist vorhandenen betrieblichen Gegebenheiten anpasst, um insbesondere den arbeitswirtschaftlichen Bedürfnissen des Betriebes gerecht zu werden.

     


Die Wände und das Dach erfordern eine Isolierung, die sicherstellt, dass unter Einsatz entsprechender Lüftungs- und Kühltechnik mit geringem Energieaufwand eine Temperatur gehalten wird, die eine gleich bleibende Qualität eingelagerter Kartoffeln gewährleistet.

Kontakt

Finden Sie Ihren richtigen Ansprechpartner

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok